Über Uns

Wir sind eine gemeinnützige Organisation, die sich von der Widerstandsfähigkeit und Resilienz der Natur inspirieren lässt. Das Projekt wurde von einem interdisziplinären Team ins Leben gerufen, um die einheimischen Wälder im Süden Chiles zu erhalten und biokulturell zu regenerieren. 


Die chilenische Partnerorganisation "Fundacion Cuidemos Paraisos" wurde 2021 offiziell in Chile gegründet. Das Team hat jahrelange Erfahrung mit der Organisation verschiedener Begegnungs- und Vernetzungsveranstaltungen zum Guten Leben für alle. Coral Herencia Vegas und ihr Partner Felipe Navarrete Birkner sind die Initiator*innen der ersten Stunde und haben unter anderem das internationale Maputinkuy in Chile und Sumak Kawsay in Peru organisiert. 


Mawida  [maˈwi.θa] 

Ngen-Mawida steht für den Geist des Waldes und der Berge im Mapudungun, der Sprache der Mapuche. Unser Projekt ist sowohl lokal in Chile, als auch in Peru, Brasilien und weltweit mit indigenen Gruppen eng verbunden. In den magischen Wäldern Palguins ist diese Verwurzelung stark zu spüren und wir haben höchsten Respekt vor den dort lebenden Mapuche, mit denen wir zum Schutz dieser Gebiete in engem Austausch stehen. 

Die Mapuche unterscheiden mehrere Ngen-mawida, Geister und Hüter des heimischen Waldes. Es wird geglaubt, dass, wenn ein Mapuche-Geist aus dem Wenumapu auf das Mapu (Land) herabsteigt, sein Lieblingsplatz der tausendjährige Urwald ist, der von seiner Hand während der ursprünglichen göttlichen Schöpfung gepflanzt wurde; deshalb ist die göttliche Präsenz im Wald intensiv zu spüren. Die Mapuche haben keine Kirchen, sie schützen das Land und respektieren seine natürliche Ordnung, ohne in Räume einzudringen, die ihnen nicht gehören.

Die Aufgabe dieser Ngen ähnelt der eines Försters, d. h. sie schützen das Leben ihrer Flora und Fauna, fördern ihr Wohlergehen und ihren Fortbestand und züchten wilde Tiere und Vögel. Zu diesem Zweck müssen die Ngen-mawida den Wald vor Übernutzung, Verschmutzung und Zerstörung durch Abholzung oder Feuer schützen. Wenn ein einheimischer Wald abgeholzt oder abgebrannt wird, endet die Tierwelt abrupt und ohne die Möglichkeit, weiter zu leben, und auch die ngen-mawida verschwindet.

Wenn also ein Mapuche in einem einheimischen Wald Feuerholz schlagen oder Äste sammeln will, muss er die Ngen-mawida respektvoll um Erlaubnis bitten und dabei seine Absichten und die Mindestmenge, die er für den Lebensunterhalt seiner Familie benötigt, begründen. Vor der Abreise ist es üblich, den Ngen-mawida als Gegenleistung ein Geschenk zu machen. Ngen-mawida spricht wenig, aber im windigen und regnerischen Winter beantwortet er alle Fragen. Er lebt in einem Wald, der nicht von Menschenhand gepflanzt" wurde. Sein Haus kann man nicht sehen, aber man kann es fühlen.

[María Ester Grebe (4 de febrero, 2005), Los espíritus de la naturaleza en la religiosidad Mapuche, Mapuexpress Informativo Mapuche]

Coral & Felipe

Das Paar hat sich bei einem von Felipe organisierten Maputinkuy kennengelernt. Coral stammt ursprünglich aus Peru, hat dort das Sumak Kawsay und andine Tradition kennengelernt. Gemeinsam haben sie schon zahlreiche Veranstaltungen, Festivals und Projekte umgesetzt. 

Maria

Maria hat Coral und Felipe bei einer ihrer Europa-Reisen in Berlin kennengelernt. Nach einigen Jahren und weiteren Begegnungen hat sie das Gebiet in Palguin, Chile das erste Mal besucht und sich sofort verliebt. Sie kommt aus dem Bereich Naturschutz und setzt sich für einen Bewusstseinswandel hin zu einem Guten Leben für Alle in Deutschland ein. 

Os

Osvaldo Oyarce, 43 Jahre alt, Filmemacher, geboren in Mendoza, Argentinien, chilenischer Staatsbürger. Er ist Autodidakt und einer der Pioniere im Crowdfunding in Chile.

Fiction short film "El Sótano", script, direction, production - 2005
Feature film "Identity card", script - 2005
Feature film "I'm in Dicom", script, direction, production - 2012
Video Clip, "Delicuente", Pata 'e Cumbia band, script, direction, edition - 2012
Mokumentary "Chaos", executive production - 2013
Web series, "Documentaries of a Block", script, direction - 2013
Web series "Guatonymus", script, direction, production - 2014
Video Clip, "Abril en Huelmo", Bordemar band, direction, edition, direction of photography - 2015
Web experimental series "Essays", direction of photography, direction, edition - 2014- 2018
Video Clip "Never Again Woman", Claudia Stern, EPES Foundation, Direction of Photography, Direction, Edition - 2017
Short Documentary "Don Miguel", direction of photography, direction, edition - 2017
Feature film Documentary "Maputinkuy", script, direction, photography direction, edition - 2017-2020
Teaser Feature film El Regreso, Felipe Egaña, production assistant - 2018
Poetic Feature Film "Hacia el Cielo", script, direction - 2022 (pre-production)
Short Film "Truco" script, direction, edition - 2020
Web serie Encierro Capital, photography direction, edition - 2020